Eröffne hier ein neues Thema und diskutiere mit anderen Community-Mitgliedern.

Neues Thema erstellen

Erstellt am 10.07.2007, 09:31 Uhr

OESFUN

1962 Beiträge

Mitglied seit

31.07.2002

Beitrag zum Thema: Hundewaschen, Schneiden und Pflegen

Original von FressnapfTeam
Liebe Community-Mitglieder,

wir haben ein paar Fragen zum Thema Hunde: Waschen, Schneiden, Pflegen und mehr und freuen uns schon jetzt auf Euer Feedback:

Was erwartet Ihr von einem Hundefriseur?

Schneidet und wascht Ihr das Fell Eures Vierbeiners selbst oder lasst Ihr schneiden und waschen?

Was sind Eure Erfahrungen mit Hundewaschen, Schneiden und Pflegen?

Was benutzt Ihr beim Waschen, Schneiden und Pflegen Eures Vierbeiners?

Was würdet Ihr von einem modernen Dienstleister erwarten rund um das Thema Hundewaschen, Schneiden, Pflege und Wellness?

Kennt Ihr in dem Zusammenhang den Begriff Groomming?

Wir sind schon sehr gespannt auf Euer Erfahrungen, Eindrücke und Wünsche. Besten Dank!

Mit tierischen Grüßen
Eurer FressnapfTeam




Ich erwarte von einem Hundefriseur, das er in der Lage ist, die Hunde der Rasse entsprechend zu pflegen und zurecht zu machen

Da ich extrem pflegeaufwendige Langhaarhunde habe, habe ich da einige Mittel die ich benutze(unter anderem auch das Langhaarshampoo von Trixie), wobei es einen Unterschied in der Pflege der "normalen" Haushunde und der Ausstellungshunde gibt - in einen sog. "Hundesalon" würde ich meine Zottel nicht geben. Es ist in Deutschland kein Ausbildungsberuf - jeder kann so einen Laden aufmachen und verschnitten ist ein Hund schnell.
Ich sehe ständig Hunde von Kunden, die in einem Hundesalon waren und alle die gleiche "Einheitsschur" verpasst bekommen .....
Wir benutzen verschiedene Mittel die speziell für unsere Rasse bzw. weisse Langhaarhunde entwickelt wurden (zB. von E-Z Groom aus den USA) . Die meisten sind leider nicht im normalen FAchhandel zu erhalten.

Grooming ist für mich der Oberbegriff für Hundepflege . Kenne div. Ausstellungen auf denen auch Groomerwettbewerbe stattfinden . Leider sind - wie schon geschrieben - die meisten Hundesalons eher nicht in der Lage einen Hund rassegerecht fertigzumachen.

LG Birgit

Erstellt am 11.07.2007, 08:57 Uhr

Atur_Nicki

1 Beitrag

Mitglied seit

18.08.2003

Beitrag zum Thema: Hundewaschen, Schneiden und Pflegen

Was erwartet Ihr von einem Hundefriseur?

Das er zu mir sowieo auch zu meinen Hunden freundlich ist.
Das ich alleine dort bin und mir nicht mit anderen Hunden den Salon teilen muss. Nicht, wenn mein Hund gerade schön gemacht wird, noch weitere Hund dort rumrennen .


Schneidet und wascht Ihr das Fell Eures Vierbeiners selbst oder lasst Ihr schneiden und waschen?

Wir lassen dort alles machen.


Was sind Eure Erfahrungen mit Hundewaschen, Schneiden und Pflegen?

Meine Hund mögen es nicht so gerne, aber von Zeit zu Zeit gehören die Hunde meiner Meinung nach, gründlichst gebürstet, gebadet, etc.


Was benutzt Ihr beim Waschen, Schneiden und Pflegen Eures Vierbeiners?

Ich habe für zu Hause ein Bio-Shampo, speziell für Hunde.
Bei meinem Hundefriseur gibts das All-4-Systems (so irgendwie heißt das!)
Zum Büsten verwenden wir alles mögliche: Kamm, weiche Bürste, Trimmstriegel, Gummistriegel ... was man eben gerade braucht.
Und zum Schneiden, haben wir eine Haarschneidschere, die vorne abgerundet ist und eine Evelierschere. Zum Scheren eine Hundeschermaschine.


Kennt Ihr in dem Zusammenhang den Begriff Groomming?

Der Groomer ist der Hundefrisör, od.?! Grooming wird dann die Hundepflege sein, od.?!

LG Tamara

Wir sind schon sehr gespannt auf Euer Erfahrungen, Eindrücke und Wünsche. Besten Dank!

Mit tierischen Grüßen
Eurer FressnapfTeam

Erstellt am 11.07.2007, 13:35 Uhr

tammy123

1 Beitrag

Mitglied seit

21.01.2007

Beitrag zum Thema: Hundewaschen, Schneiden und Pflegen

hi an alle
ich weiß das thema past nicht zu eurem aber ich habe keine kategorie gefunden wo ich mein problem hätte reinschreiben können..... ich hoffe ihr könnt mir helfen!!!

also mein hund kratzt momentan immer wenn wir schlafen die tapeten bis zum putz runter und frisst den dreck dann auf. eigendlich hat sie auch immer ganz ruigh geschlafen. nun hat sie das schon zum zweitenmal gemacht.
sie steht auch nicht auf ,sie bleibt wohl im bett liegen und kratzt einfach so..
vielleicht wisst ihr ja was da mit ihr los ist, ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ihr mir helfen könntet. für mich ist das ein rätsel



liebe grüße tammy und lady

Erstellt am 11.07.2007, 14:02 Uhr

OESFUN

1962 Beiträge

Mitglied seit

31.07.2002

Beitrag zum Thema: Hundewaschen, Schneiden und Pflegen

Original von tammy123
hi an alle
ich weiß das thema past nicht zu eurem aber ich habe keine kategorie gefunden wo ich mein problem hätte reinschreiben können..... ich hoffe ihr könnt mir helfen!!!

also mein hund kratzt momentan immer wenn wir schlafen die tapeten bis zum putz runter und frisst den dreck dann auf. eigendlich hat sie auch immer ganz ruigh geschlafen. nun hat sie das schon zum zweitenmal gemacht.
sie steht auch nicht auf ,sie bleibt wohl im bett liegen und kratzt einfach so..
vielleicht wisst ihr ja was da mit ihr los ist, ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ihr mir helfen könntet. für mich ist das ein rätsel



liebe grüße tammy und lady


Eröffne dafür doch einfach einen eigen Thread -- da erhälst du dann auch antworten - hier passt es nun wirklich nicht.

LG Birgit

Erstellt am 12.07.2007, 15:01 Uhr

Pudel_Maddox

3 Beiträge

Mitglied seit

06.07.2007

Beitrag zum Thema: Hundewaschen, Schneiden und Pflegen

Hallo!!

Ich erwarte mir von einem Hundefrisör, dass er gut schneiden kann und auf jedes Tier idividuell eingeht.

Ich lasse das Fell meines Zwergpudels von einer Hundefrisörin schneiden und waschen. Zwischendurch wasche ich ihn auch mal selbst.

Ich habe nur gute Erfahrungen gemacht, aber ich rate von "Fahrenden Hundesalons"ab. Die Fahrtkosten müssen nämlich auf übernommen werden (teuer!). Maddox lässt sich jedenfalls problemlos waschen und schneiden.

Grooming habe ich noch nie gehört!!

LG und einen schönen Tag wünschen Maddox und Frauchen

Erstellt am 12.07.2007, 21:09 Uhr

Beitrag zum Thema: Hundewaschen, Schneiden und Pflegen

Original von FressnapfTeam
Liebe Community-Mitglieder,

wir haben ein paar Fragen zum Thema Hunde: Waschen, Schneiden, Pflegen und mehr und freuen uns schon jetzt auf Euer Feedback:

Was erwartet Ihr von einem Hundefriseur?
Hundelieb - klar- , sollte es können ,

Schneidet und wascht Ihr das Fell Eures Vierbeiners selbst oder lasst Ihr schneiden und waschen?
wir waschen es selber, bis jetzt noch nie geschnitten da kurzes Fell sind aber am überlegen ob wir es mal machen sollen (nicht selber)

Was sind Eure Erfahrungen mit Hundewaschen, Schneiden und Pflegen?
Wenn man es selber macht, ist es eine "Qual" da sie es nicht mag. Bürsten kein Problem - kommt immer ziemlich viel Fell raus.

Was benutzt Ihr beim Waschen, Schneiden und Pflegen Eures Vierbeiners?
Extra Hundeshampoo- Etikett leider abgegangen.

Was würdet Ihr von einem modernen Dienstleister erwarten rund um das Thema Hundewaschen, Schneiden, Pflege und Wellness?
Gute Beratung vorweg. Erfahrung mit Hunden. Sollte die ganzen Dienstleistungen sehr gut können,

Kennt Ihr in dem Zusammenhang den Begriff Groomming?
Nein

Wir sind schon sehr gespannt auf Euer Erfahrungen, Eindrücke und Wünsche. Besten Dank!

Mit tierischen Grüßen
Eurer FressnapfTeam


Erstellt am 13.07.2007, 12:53 Uhr

Pet-Mum

247 Beiträge

Mitglied seit

22.03.2007

Beitrag zum Thema: Hundewaschen, Schneiden und Pflegen


Original von FressnapfTeam
Was erwartet Ihr von einem Hundefriseur?

Hm, dass er lieb mit meinem Vierbeiner umgeht und auch nichts dagegen hat, wenn ich während des Schneidens dabei bleibe!
Und es wäre schön, wenn man die Termine kurzfristig ausmachen könnte!
Aber bei vielen klappt das ja gar nicht!

Original von FressnapfTeam
Schneidet und wascht Ihr das Fell Eures Vierbeiners selbst oder lasst Ihr schneiden und waschen?

Das Fell wasche ich selber! Ich habe einen weißen Hund, der eigentlich selten wirklich weiß ist! Oft ist es so schlimm, dass man nach dem Streicheln schwarze Hände hat!
Es kommt einfach öfter vor, dass er eine gepflegte Dusche nötig hat! Damit kann ich dann nicht immer bis zum Termin beim Friseur warten!
Schneiden lasse ich sein Fell von einen Profi! Würde ich das selber tun, würde man meinen Kleinen nachher nicht mehr als Hund erkennen! Lächelnd

Original von FressnapfTeam
Was sind Eure Erfahrungen mit Hundewaschen, Schneiden und Pflegen?

Bisher habe ich nur gute Erfahrungen gemacht! Nur ganz am Anfang, als mein Hund noch sehr klein war, hatte der Friseur ihm versehentlich ins Ohr geschnitten!
Ich war nicht dabei und wunderte mich nachher über die Verletzung! Sie fing einige Tage später an zu bluten!Man hatte uns nicht gesagt, dass es zu dieser Schnittverletzung gekommen war!
Beim nächsten Termin fragte ich dann mal nach! Die Antwort: Ja, das passiert ja schon mal wenn der Hund unruhig ist! Da machen wir keinen Bahei drum!"
Danach konnte ich nicht mehr in diesen Salon gehen, weil mein Hund dort panische Angst hatte!
]
Original von FressnapfTeam
Kennt Ihr in dem Zusammenhang den Begriff Groomming?

Nein, leider nicht!
???


Erstellt am 09.08.2007, 14:35 Uhr

Bagpiper

1 Beitrag

Mitglied seit

02.02.2006

Beitrag zum Thema: Hundewaschen, Schneiden und Pflegen

Original von FressnapfTeam
Liebe Community-Mitglieder,

wir haben ein paar Fragen zum Thema Hunde: Waschen, Schneiden, Pflegen und mehr und freuen uns schon jetzt auf Euer Feedback:

Was erwartet Ihr von einem Hundefriseur?

Hundeverständnis, Geduld, Kenntnisse über die rassespezifischen Pflegebedürfnisse

Original von FressnapfTeam
Schneidet und wascht Ihr das Fell Eures Vierbeiners selbst oder lasst Ihr schneiden und waschen?

Wasche und trimme selbst

Original von FressnapfTeam
Was sind Eure Erfahrungen mit Hundewaschen, Schneiden und Pflegen?


Das weder Mensch noch Hund jedes Mal gleich gut drauf sind. Wenn es sich einrichten lässt, richte ich mich nach dem Mondkalender. Hielt es auch anfangs für Aberglaube, bin aber mittlerweile darauf gekommen, dass es was auf sich hat.

Original von FressnapfTeam
Was benutzt Ihr beim Waschen, Schneiden und Pflegen Eures Vierbeiners?

Da ich ausstellungsmäßig trimme (allerdings nur meinen eigenen Hund bzw. hie und da Nachzucht) habe ich mir so nach und nach ein Profi-Equipment zugelegt. Das reicht vom Trimmtisch über ein umfangreiches Scherensortiment, über Trimmesser, Coat-Kings, Bürsten und Kämme natürlich bis zu den diversen Shampoos und Lotions. Besorgt wird das Ganze auf den diversen Hundeausstellungen.



Original von FressnapfTeam
Kennt Ihr in dem Zusammenhang den Begriff Groomming?

Natürlich, weil wir ein paar unserer Hunde schon Grooming Teams für Wettkämpfe zur Verfügung gestellt haben. Cocker z.B. auf der Milan Groom, bzw. dem team die nötigen rassespezifischen Finishinfos gegeben haben.

Gerti und Piper

Erstellt am 10.08.2007, 09:13 Uhr

Hunderentner

84 Beiträge

Mitglied seit

29.07.2007

Beitrag zum Thema: Hundewaschen, Schneiden und Pflegen

Hallo ich habe ein problem mit meinem Terriermischling 2.5 Jahre. Sie lässt sich nicht bürsten, waschen, geschweige Nägel beischneiden sie beisst sofort richtig zu. Deshalb kann sie auch nicht zum Hundefriseur.In unserer Region habe ich noch keinen Friseur gefunden der will das man dabei bleibt. Sie ist ein Angstbeisser, wir wissen nicht viel über sie, haben sie aus dem Tierheim. Letzte Môglichkeit ist TA um wenigsens Zâhne und Nâgel machen zu lassen. Bin nicht so begeistert davon wegen der Narkose. Hat jemand noch Tips.

Erstellt am 10.08.2007, 10:15 Uhr

Mucky-1

9 Beiträge

Mitglied seit

02.02.2007

Beitrag zum Thema: Hundewaschen, Schneiden und Pflegen

also ich bin beim Hundefriseur immer dabei, ich will schon sehen wie man mit unserer Kleinen umgeht. Die Friseurin hatte auch nie was dagegen, sonst hätte ich mir nen anderen Salon gesucht. Sie ist eine ganz tolle Frau, und geht super mit den Hundis um, es kommen sogar Leute aus Luxemburg dorthin Lächelnd.
LG...

Erstellt am 23.08.2007, 14:53 Uhr

HisAngel

3 Beiträge

Mitglied seit

15.08.2007

Beitrag zum Thema: Hundewaschen, Schneiden und Pflegen

Ich wasche meinen Hund auch selbst..

Wovon ich absolut niux halte ist "übetriebene Tierliebe" also, wenn man den Hunden die Krallen lackiert etc....das ist ein Hund/Lebewesen und keine Puppe.....

Erstellt am 24.08.2007, 16:54 Uhr

Uhl-Beek

3 Beiträge

Mitglied seit

18.02.2003

Beitrag zum Thema: Hundewaschen, Schneiden und Pflegen

Richtig..


und er dient auch nicht dazu mit seiner Schönheit mein Ego zu polieren mit Pokalen die ich nicht bekomme sondern mein Hund und er soll auch nicht zum Friseur gehen wie ich. Braucht er nicht. Das ist ein Hund. Meiner hat noch nie ne Schere geschweige denn einen Friseur gesehen. Ich brauch auch keine Krallen schneiden weil der sich die selber abwetzt beim Gassi gehen...aber naja...was red ich. Zwinkernd

Erstellt am 28.08.2007, 18:26 Uhr

TNP

3217 Beiträge

Mitglied seit

29.01.2007

Beitrag zum Thema: Hundewaschen, Schneiden und Pflegen

Ich hatte bis jetzt auch keine Probleme. Also einen Termin zu bekommen ist schon schwierig, aber selbst schneiden will ich besser nicht.
Baden tu ich ihn selbst, aber nicht mit Shampoo. Bis jetzt war er nur so dreckig, dass Wasser auch ausgereicht hat um das alles raus zu bekommen.
Unsre Hundefriseuse ist aber voll nett. Wenn ich bei ihr anrufe, könnte ich am nächsten Tag kommen und sie hat auch nix dagegen, wenn ich dabei bleibe. Das ist ihr sogar lieber. Sie hat da zwar auch so nen komischen "Galgen", aber wie es aussieht nimmt sie ihn gar nicht mal so oft und außerdem heißt es ja nicht, dass sie dem Hund damit weh tut. Tierlieb ist sie alle mal, denn sie ist sowas von freundlich und hat selbst 5 Hunde, die ich mir auch angucken kann wenn ich will. Letztes Mal hat sie einen dazu geholt...Toll die Frau.

Lg Tina

Erstellt am 31.08.2007, 14:03 Uhr

bussicat

7 Beiträge

Mitglied seit

29.10.2005

Beitrag zum Thema: Hundewaschen, Schneiden und Pflegen

Ich wasche das Fell eigentlich nicht. Nur, wenn es wirklich ganz dringend nötig ist, dann aber auch ohne Shampoo. Im Sommer, wenn es ganz heiß ist, schneide ich es kurz, das reicht meist und dann ist es im Herbst wieder lang. Er soll ja im Winter auch nicht frieren. Er hatte einmal ne Blasenentzündung, weil ich es zu kurz hatte, das war nicht lustig. Also aufpassen. Erst schneiden, wenn es wirklich warm bleibt!
Meiner ist ja sehr pflegeleicht, es gibt ja spezielle, pflegebedürftige Hunde, die man weggeben muß, weil man es alleine nicht hinbekommt. Dann finde ich, sollte man nicht übertreiben. Es sind Tiere, die nicht mit duftenden Shampoos eingeseift werden sollten!!! Ein wenig Pflege ist gut, aber das reicht auch, sonst macht man ihnen das natürliche Fell kaputt!

Erstellt am 17.09.2007, 20:57 Uhr

Michse

2 Beiträge

Mitglied seit

20.07.2007

Beitrag zum Thema: Hundewaschen, Schneiden und Pflegen

Wir haben einen weißen Pudel der dementsprechend oft gewaschen gebürstet und auch geschoren werden muss.
Bei einem Pudel wachsen ständig alle Haare also auch Wimpern und Ohrhaare so das sie regelmäßig gekürzt werden müssen, außerdem hat der Pudel derart harte Krallen die sich auch nicht von alleine abnutzen.
Wenn man einen Pudel nicht regelmäßig bürsten würde hätte er innerhalb von ein paar Wochen Filzplatten im Fell die ihm wehtun würden.
Grooming ist Englich bedeutet Pflege(n)

Besucht meine Homepage : www.nicoles-pude-page.de

Erstellt am 26.09.2007, 11:43 Uhr

Julianna

1 Beitrag

Mitglied seit

15.12.2003

Beitrag zum Thema: Hundewaschen, Schneiden und Pflegen

Original von FressnapfTeam


Was erwartet Ihr von einem Hundefriseur?

Der Hundefriseur muss auf den Hund eingehen können und viel Geduld haben.
Ein Hundefriseur der einen Galgenbaum benutzt kommt garnicht in Frage.

Schneidet und wascht Ihr das Fell Eures Vierbeiners selbst oder lasst Ihr schneiden und waschen?

Ich schneide meinen Hund nur ab und zu selbst. Meist lasse ich aber einen Hundefriseur ran. Das Baden übernehme ich meist selbst. Natürlich nicht beim Hundefriseur.

Was sind Eure Erfahrungen mit Hundewaschen, Schneiden und Pflegen?

Der erste Besuch bei einer Hundefriseurin war für Dusty ganz schlimm. Es gab dort einen Galgenbaum und eine Fönbox. Für einen Welpen war das natürlich nicht gut.

Jetzt haben wir eine Hundefriseurin im Fressnapf, die wirklich gut mit Hunden umgehen kann und sie mit vielen Streicheleinheiten ablenkt. Ein Leckerlie danach gibt es auch noch.
Außerdem werden dort gute Pflegeprodukte verwendet.

Was benutzt Ihr beim Waschen, Schneiden und Pflegen Eures Vierbeiners?

Ein Hundeshampoo von Groomers Edge. Zur Not auch mal ein Babyshampoo.
Fürs Nachschneiden vom Fell eine Schermaschine von Moser Max 1245. Die reicht für uns. Natürlich haben wir noch verschiedene Bürsten fürs Fell.

Was würdet Ihr von einem modernen Dienstleister erwarten rund um das Thema Hundewaschen, Schneiden, Pflege und Wellness?

Tipps rund um die Pflege. Vielleicht auch ein Angebot von guten Pflegeprodukten, die man so im Laden nicht bekommt.

Kennt Ihr in dem Zusammenhang den Begriff Groomming?

Ja, Grooming ist wohl der Fachbegriff für die proffesionelle Hunde-und Katzenpflege.


Erstellt am 30.09.2007, 11:32 Uhr

Zichte

6 Beiträge

Mitglied seit

11.08.2007

Beitrag zum Thema: Hundewaschen, Schneiden und Pflegen

Hallo !Lächelnd

Also , Habe zwei Westis !
Waschen mache ich selbst mit Babyschampoo. Aber selten. Sonst nur mit Wasser.
Kämmen, Bürsten auch. Soll mann täglich, mache ich aber nur einmal in der Woche. Das reicht bei den Beiden. Mann sieht das ja. Schneiden gehen sie zum Hundefrisör. Aber je Hund zahle ich 45 Euro. Einmal noch . Danach werde ich es selbst versuchen. Denn so alle 9 bis 10 Wochen das ist schon ein wenig teuer .
Habe mir ein Buch und die Zupf so wie die Scheren besorgt. Kosten dafür 60 Euro.
Sollt es schief gehen dann kann ich ja jeder Zeit wieder zum Frisör.
Gruß ZichteLächelnd

Erstellt am 26.10.2007, 10:13 Uhr

Nic72

2 Beiträge

Mitglied seit

26.01.2007

Beitrag zum Thema: Hundewaschen, Schneiden und Pflegen

wir haben ja einen kurzhaarhund (parson russell terrier), der braucht keine großartige fellpflege...

wenn er schon mal im matsch oder schnee war, dann dusche ich ihn mit welpenshampoo ab, aber äußerst selten, da das waschen allgemein nicht übertrieben werden sollte beim hund.... Zunge rausZunge rausZunge raus

meine tante hat einen yorkie, was die mit dem veranstaltet finde ich allerdings unterste kanone: mindestens einmal in der woche wird der hund gebadet!!! dann wird er trocken geföhnt und anschließend wird er mit opium einparfümiert, damit er nett riecht.... >:-> der hund wird meist getragen, wie soll er sich schmutzig machen????Unentschlossen

ich hasse es, wenn tiere vermenschlicht werden... hinzu kommt, dass der hund von meiner tante null erziehung erhalten hat!

Erstellt am 27.10.2007, 22:45 Uhr

Berzimausi

2 Beiträge

Mitglied seit

10.08.2006

Beitrag zum Thema: Hundewaschen, Schneiden und Pflegen

Hallo,
ich habe eine 14 Monate alte Bichon-Hündin, weißes Fell.
Eine Dusche ist des öfteren fällig, versuche es immer auf 4 Wochen raus zu ziehen.
Da mein Hund sich bewegen darf und wir uns auch sportlich betätigen - Agility- halte ich sein Fell recht kurz und schneide es auch ständig nach. Wenn man sich einmal ans schneiden herangewagt hat klappt es auch selber. Ansonsten wird mein Hund täglich gebürstet und gekämmt.
Am anfang habe ich meine Hündin zum schneiden gebracht ist mir aber zu zeitaufwendig und auch zu teuer.
Berzimausi

Erstellt am 29.10.2007, 20:55 Uhr

Hunderentner

84 Beiträge

Mitglied seit

29.07.2007

Beitrag zum Thema: Hundewaschen, Schneiden und Pflegen

Halli hallo. Brauche mal tip zu Terrier Pflege. Meine Hündin hat ein richtig drahtiges Fell, das bei dem Wetter immer viel Dreck abbekommt. Ich glaube sie ist auch als kleines Schweinchen zur Welt gekommen, denn sobald sie eine Dreckpfütze sieht, wälzt sich sich da rein. Da wo wir spazieren gehen sind nur Waldböden. Ich gönne ihr diesen Spass von Herzen, aber beim saubermachen ist es schlimm. Es klebt alles und dauert ellenlang bis ich sie einigermassen wieder Dreckfrei habe. Ich möchte sie aber auch nicht jeden tag duschen, ist nicht so gut. Wäre dankbar für Tips. Mein Spitzi ist weiss und die Fellpflege nach dem Spazierengehen ist nicht so aufwendig.

Erstellt am 30.10.2007, 20:07 Uhr

Carlitta

8 Beiträge

Mitglied seit

29.10.2007

Beitrag zum Thema: Hundewaschen, Schneiden und Pflegen

hallöchen, Groomer - Petgroomer = Hundefriseur
Ausbildung, Weiterbildung für Hundefriseur, einfach spezieller Begriff

l.g.CarlittaLächelnd

Erstellt am 30.10.2007, 20:17 Uhr

Carlitta

8 Beiträge

Mitglied seit

29.10.2007

Beitrag zum Thema: Hundewaschen, Schneiden und Pflegen

seht mal hier rein um (englisch) Groomer zu verstehen: www.groomer-academy.de

alles englische ist Mode, Fachausdrücke z.t.unbekannt, Groomer,sprich Hundefriseur ist hier kein eigenständiger anerkannter Beruf, das ist ein Gewerbe das man mit spezieller Ausbildung anbieten und praktizieren kann

das ist wie mit - Candlemaid - lernt man in England um Hunde zu frisieren, nur ein anderer
Ausdruck dafür , l.g.carlitta

Erstellt am 30.10.2007, 20:21 Uhr

Carlitta

8 Beiträge

Mitglied seit

29.10.2007

Beitrag zum Thema: Hundewaschen, Schneiden und Pflegen

einfach trocknen lassen und dann ausbürsten, Hundi sauber und bekommt auch noch eine Massage

Kerlchen für die Pfoten in ein Behältniss mit lauwarmen Wasser gestellt und etwas weniger Schmutz das Ergebniss


Pfützen wälzen tut total gut und ist tierisch artgerecht, auch reinigt der Hund sich damit selbst,klingt irre ist aber so

ist wie Sandbaden der Elefanten
tschaui klappt schon

Erstellt am 30.10.2007, 20:38 Uhr

Carlitta

8 Beiträge

Mitglied seit

29.10.2007

Beitrag zum Thema: Hundewaschen, Schneiden und Pflegen

Original von Zichte
Hallo !Lächelnd

Also , Habe zwei Westis !
Waschen mache ich selbst mit Babyschampoo. Aber selten. Sonst nur mit Wasser.
Kämmen, Bürsten auch. Soll mann täglich, mache ich aber nur einmal in der Woche. Das reicht bei den Beiden. Mann sieht das ja. Schneiden gehen sie zum Hundefrisör. Aber je Hund zahle ich 45 Euro. Einmal noch . Danach werde ich es selbst versuchen. Denn so alle 9 bis 10 Wochen das ist schon ein wenig teuer .
Habe mir ein Buch und die Zupf so wie die Scheren besorgt. Kosten dafür 60 Euro.
Sollt es schief gehen dann kann ich ja jeder Zeit wieder zum Frisör.
Gruß ZichteLächelnd


Sylvia´s Trimm und Scherstube Plaidt, das bin ich, für 2 Westis 90€ wäre ich nicht zu kühn das zu verlangen, für Kunden mit 2 Hunden die regelmäßig kommen , mache ich ein super Angebot, da kann jeder mit leben, finde das unverschähmt, sorry aber ich denke so, baden machen sie zu Hause , trimmen und scheren im Salon, echt happig,

Baby Shampoo nicht so gut, die Fettschicht des Haares wird mit menschlichem Shampoo verletzt, lieber was spezielles kaufen, klares Wasser ist ok,
l.g.Carlitta
© 2014 Fressnapf Tiernahrungs GmbH | www.fressnapf.de