Eröffne hier ein neues Thema und diskutiere mit anderen Community-Mitgliedern.

Neues Thema erstellen

Erstellt am 10.01.2011, 13:25 Uhr

Bailey

46 Beiträge

Mitglied seit

19.08.2002

Beitrag zum Thema: Milztumor - nur noch ein paar Monate zu leben

Hallo,

Bailey ist heute morgen zusammen geklappt, daraufhin wurd er zur Tierklinik geschickt und dort wurde ein  - zu mind. 90% bösartiger - Milztumor festgestellt, der aufgegangen ist und er dadurch starke innere Blutungen hat. Er hat sehr viel Blut verloren und hat Infusion bekommen.

Jetzt wird ihm gerade die Milz heraus operiert, sollte er die OP überleben hat er wohl nur noch ca. 3 Monate zu leben, weil sich die Metastasen wohl durch das Blut weiter verteilt haben.

Hat jemand Erfahrungen mit sowas? Was wird da jetzt wohl die nächste Monate auf mich zukommen? 

Bailey war bis vorgestern eigentlich topfit und ist erst 8 1/2 Jahre alt. Als Schäferhundsmischling ist das Milztumorrisiko bei ihm wohl höher (was ich heute das erste Mal gehört habe).

:'( :'(

Erstellt am 10.01.2011, 14:12 Uhr

Bailey

46 Beiträge

Mitglied seit

19.08.2002

Beitrag zum Thema: Milztumor - nur noch ein paar Monate zu leben

so die OP hat er gut überstanden und er ist auch schon wieder wach :-) Darf ihn aber erst morgen oder übermorgen sehen.

Erstellt am 10.01.2011, 16:34 Uhr

Vincent+Momo

164 Beiträge

Mitglied seit

08.01.2011

Beitrag zum Thema: Milztumor - nur noch ein paar Monate zu leben

Na das ist doch mal eine super Nachricht! Klasse! Lachend

 

Ich habe da leider keine Erfahrungen mit und auch kein Wissen drüber,

dass ich dir bezüglich deiner Frage(n) weiterhelfen könnte,

aber ich wollte dir alles Gute & ganz viel Kraft in der nächsten Zeit wünschen!

Erstellt am 10.01.2011, 21:09 Uhr

Bailey

46 Beiträge

Mitglied seit

19.08.2002

Beitrag zum Thema: Milztumor - nur noch ein paar Monate zu leben

Vielen Dank!

 

 

Ich habe bei google gelesen, dass einige Hunde noch 2-4 Jahre nach so einer OP gelebt haben, mithilfe von homöopathischen Mitteln. Wäre schön, wenn jemand dazu Erfahrungen schreiben könnte und eventuell Mittel empfehlen kann. Ich werde auf jeden Fall mal zu einer Tierheilpraktikerin gehen. Schaden kann es ja nicht.

Erstellt am 11.01.2011, 08:09 Uhr

Vincent+Momo

164 Beiträge

Mitglied seit

08.01.2011

Beitrag zum Thema: Milztumor - nur noch ein paar Monate zu leben

Davon weiß ich allerdings auch, dass teilweise wirklich Hunde trotz einem Milztumor noch jahrelang gelebt haben.

Ich hatte eine Bekannte, die auch leider einen solchen Fall bei Ihrem Hund erleben musste.

Sie ist leider weg gezogen, aber ich kann ja mal versuchen wenn ich bisschen mehr Zeit habe, da was rauszufinden.

 

 

Mittel kann ich dir da jetzt leider keine nennen, davon weiß ich jetzt leider nichts.

Erstellt am 12.01.2011, 14:01 Uhr

Sanyasala

2 Beiträge

Mitglied seit

12.01.2011

Beitrag zum Thema: Milztumor - nur noch ein paar Monate zu leben

Originaltext von Bailey

Bailey war bis vorgestern eigentlich topfit und ist erst 8 1/2 Jahre alt. Als Schäferhundsmischling ist das Milztumorrisiko bei ihm wohl höher (was ich heute das erste Mal gehört habe).

 

Es stimmt so nicht, das Schäferhunde oder Mischlinge daraus ein größeres Risiko haben eine Milztumor zu bekommen. Theoretisch kann es jeden treffen.

Ist der Tumor erstmal draußen bzw. die Milz ist das schonmal gut. Wenn schon Metastasen sichtbar (auf dem Röntgenbild) sind klingt das leider nciht wikrlich gut.  Ich drücke dir dennoch die Daumen, dass Bailey der Wissenschaft was anderes Beweißt und noch lange glücklich lebt. Ich weiß nur leider aus Erfahrung (Tierarzthelferin seit 8 Jahren), dass so ein Milztumor nur selten eine länger Lebensdauer als ein paar Monate mit sich bringt. Wie gesagt, ich wünsche dir trotzdem alles gute und hoffentlich noch viele schöne Tage/Monate vielleicht sogar Jahre mit Bailey!

Erstellt am 12.01.2011, 21:34 Uhr

Bailey

46 Beiträge

Mitglied seit

19.08.2002

Beitrag zum Thema: Milztumor - nur noch ein paar Monate zu leben

Danke :(

Erstellt am 13.01.2011, 20:21 Uhr

Mokka2010

56 Beiträge

Mitglied seit

01.01.2011

Beitrag zum Thema: Milztumor - nur noch ein paar Monate zu leben

Ich kann dir nur raten, genieß die Zeit noch, die du mit deinem Hund hast. Meine ist im Mai urplötzlich zusammengebrochen und zwei Tage später mussten wir sie einschläfern. Für uns kam das unglaublich plötzlich und es war die Hölle! Sie hatte auch einen Tumor in der Milz, der allerdings mit einer Geschwindigkeit gewachsen ist, dass nichts mehr zu retten war, als wir es dann bemerkt haben. Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass es früh genug erkannt wurde und ihr noch eine schöne Zeit gemeinsam verbringen könnt.

Liebe Grüße und alles Gute!!

Erstellt am 21.01.2011, 15:46 Uhr

Lala1990

634 Beiträge

Mitglied seit

15.01.2011

Beitrag zum Thema: Milztumor - nur noch ein paar Monate zu leben

Hey,

 

wie geht es ihm denn inzwischen?

Erstellt am 21.01.2011, 15:54 Uhr

powerrudel

306 Beiträge

Mitglied seit

11.01.2011

Beitrag zum Thema: Milztumor - nur noch ein paar Monate zu leben

ja, das würde mich auch brennend interessieren. Hat sich deine Fellnase gut erholt?

Erstellt am 21.01.2011, 18:04 Uhr

Bailey

46 Beiträge

Mitglied seit

19.08.2002

Beitrag zum Thema: Milztumor - nur noch ein paar Monate zu leben

ja, es geht ihm sehr gut jetzt, er ist eigentlich völlig normal. Ist halt die Frage wie lange das so bleibt :( unsere Tierärztin meinte, er könne vielleicht auch 1 1/2 bis 2 Jahre noch leben, da er sich ja auch so schnell von der OP erholt hat. Aber keiner weiß ja wie lange es dauert, bis die weiteren Metastasen ihn "angreifen". Der Tumor war auf jeden Fall bösartig.

Erstellt am 21.01.2011, 19:12 Uhr

Ina46

5274 Beiträge

Mitglied seit

14.10.2003

Beitrag zum Thema: Milztumor - nur noch ein paar Monate zu leben

Hallo,

das ist doch mal etwas Schönes. Ich drücke euch die Daumen das es deinem Hund weiterhin gut geht.

LG Ina

Erstellt am 21.01.2011, 20:10 Uhr

powerrudel

306 Beiträge

Mitglied seit

11.01.2011

Beitrag zum Thema: Milztumor - nur noch ein paar Monate zu leben

Es ist schön zu hören, dass die OP so gut verkraftet wurde. Also genieß jeden Tag der Zeit, die euch verbleibt. Ich drücke die Daumen, dass ihr noch viele, viele schönen Stunden und Erlebnisse teilen könnt.

Erstellt am 18.02.2011, 18:21 Uhr

s-a-n-d-r-a1

2 Beiträge

Mitglied seit

09.07.2010

Beitrag zum Thema: Milztumor - nur noch ein paar Monate zu leben

Also ich habe bei meiner Arbeit in der Tierklinik die Erfahrung gemacht das ganz viele Hunde nach einer Milztumor OP wirklich nur noch ein paar Monate zu leben hatten, klar gibt es immer wieder Ausnahmen, es kann sein das er in kürze gehen muss aber genau so gut kann es sein das er noch lnge bei dir ist.

Geniesse die Zeit die du noch mit ihm hast

Erstellt am 15.03.2011, 22:23 Uhr

Stephanie2

37 Beiträge

Mitglied seit

23.02.2003

Beitrag zum Thema: Milztumor - nur noch ein paar Monate zu leben

Also wenn sich schon Metastasen gebildet haben, stehen die Chancen, dass ein solcher Hund noch Jahre lebt, eher schlecht, sorry. Man sollte sich also nicht allzu viel Hoffnung machen, sondern sich mit dem Gedanken vertraut machen, seinen Hund evtl. in absehbarer Zeit gehen lassen zu müssen - auch wenn es ihm zur Zeit sehr gut geht...

Bei vielen an Krebs erkrankten Menschen ist es genau das gleiche, d.h. es geht ihnen kurz vor ihrem Tod noch mal richtig gut, so dass man wieder Hoffnung schöpft, aber plötzlich verschlechtert sich ihr Gesundheitszustand rapide und sie sterben innerhalb weniger Tage oder Wochen.

Es tut mir leid, das so sagen bzw. schreiben zu müssen, aber so ist es nun mal...Trotzdem alles Gute für Deinen Hund! 

LG

Petra 

Erstellt am 11.04.2011, 19:09 Uhr

Leacindy

21 Beiträge

Mitglied seit

19.07.2004

Beitrag zum Thema: Milztumor - nur noch ein paar Monate zu leben

Ich wünsche dir und deinem Hund noch eine lange Zeit zusammen!

Manchmal passieren auch kleine (bei Mensch und Tier) und es bleibt doch noch mehr Zeit, als alle gedacht haben. Ich drück fest alle Daumen, daß ihr das auch erleben dürft!

Erstellt am 12.06.2011, 23:04 Uhr

Beccax3

28 Beiträge

Mitglied seit

11.06.2011

Beitrag zum Thema: Milztumor - nur noch ein paar Monate zu leben

Hallo

mein Hund hatte auch einen Milztumor. Das Problem war, dass er so schnell gewachsen ist. Eine Woche vor der Not-OP warder Tumor beim Röntgen noch nicht zu sehen und eine Woche später war er schon am aufplatzen. Deswegen wurde die OP sofort gemacht. Der TA kam dann und hat gemeint, dass man den Tumor zwar entfernen könnte, aber wir sie in 4 Wochen wieder an der gleichen Stelle stehen würden und es besser wäre sie sofort einschläfern zu lassen. Deswegen haben wir uns entschieden sie nichtmehr aufzuwecken. Milztumore sind sehr gefährlich aber, dass ist jede Krebsart.
Mein Hund ( Viva) war knapp 12 Jahre alt und ein Tibi.

Ich wünsche die viel Stärke

Becca

Erstellt am 07.08.2011, 23:01 Uhr

Engelbengel-

105 Beiträge

Mitglied seit

03.08.2011

Beitrag zum Thema: Milztumor - nur noch ein paar Monate zu leben

das is so traurig :(:(:(

Erstellt am 16.11.2012, 07:48 Uhr

Goldenlady

1 Beitrag

Mitglied seit

16.11.2012

Beitrag zum Thema: Milztumor - nur noch ein paar Monate zu leben

Hallo mein Hund hat das mit den MIlztumor auch gehabt. Er ist am Sonntag zusammengeklappt, gestern hat es der TA festgestellt heute wollte er ihn operieren, er ist aber heute früh verstorben. Wenn ich das hier so lese, finde ich es besser denn wenn er nach der OP nur noch Monate zu Leben gehabt hätte. Hätte man es nur rausgezögert. Und er hat uns die Entscheidung abgenommen ihn zu erlösen.

Erstellt am 08.02.2013, 13:41 Uhr

Alidaline

4 Beiträge

Mitglied seit

20.10.2012

Beitrag zum Thema: Milztumor - nur noch ein paar Monate zu leben

Hallo Ihr Lieben Leute!

Ich war gestern mit meinem AC beim TA zum Check Up.Mein Alf ist 14 Jahre alt.Nach Urin und Blut Untersuchung stellte er beim abtasten des Bauchraumes fest das da etwas ist,was da nicht hingehört.Ein Röntgenbild wurde gemacht .Und dann sah man die Ursache.Ein Tumor in der Milz.Schock!!!!! Habe das gleiche  mit meinem Border Colli gehabt.Sie ist jetzt 2 Jahre Tumor frei und es geht ihr gut.Mein TA erzählte mir was passiert wenn das Ding platzt.Das will ich meinem Rüden ersparen und nach einer schlaflosen Nacht haben wir entschieden ihn zu operieren.Falls er in der Narkose verstirbt habe ich wenigstens alles getan was in meiner Macht steht.Er ist stark und hat einen würdigen Tot verdient.Ich hänge sehr an meinen Hunden und weiß nicht wie es weiter geht.Ich habe Angst.Ich hoffe meine Entscheidung war richtig.Es wäre für mich nicht zu ertragen wenn er verblutet.Vieleicht liest dies jemand und antwortet mir.Vielen Dank Alidaline und Alf

Erstellt am 08.02.2013, 14:19 Uhr

Lokiyaner

140 Beiträge

Mitglied seit

17.01.2013

Beitrag zum Thema: Milztumor - nur noch ein paar Monate zu leben

Für die bevorstehnde OP alles Gute und das er es schafft.

Erstellt am 08.02.2013, 17:26 Uhr

Alidaline

4 Beiträge

Mitglied seit

20.10.2012

Beitrag zum Thema: Milztumor - nur noch ein paar Monate zu leben

Danke nett von dir.Ich hoffe auch.Mein Hund ist nicht nur ein Hund sondern mein Freund .

Erstellt am 08.02.2013, 21:34 Uhr

Lokiyaner

140 Beiträge

Mitglied seit

17.01.2013

Beitrag zum Thema: Milztumor - nur noch ein paar Monate zu leben

Ich denk mal das ist bei den meistens hier so.

Hoffen wir mal nur das beste,vorallem das der Tumor noch ohne Komplikationen zu entfernen geht.

Sich in so einer Sache für eine OP zu entscheiden kann nie eine Fehlentscheidung sein.

Also toi,toi.

Wann ist es denn so weit?

Erstellt am 09.02.2013, 11:04 Uhr

Alidaline

4 Beiträge

Mitglied seit

20.10.2012

Beitrag zum Thema: Milztumor - nur noch ein paar Monate zu leben

Am Dienstag um 8 Uhr.Weißt du,ich habe seit 45 Jahren Hunde.Und jedesmal wenn einer ging ist ein Stück von mir mit gestorben.Ich hoffe das das Ding bis dahin nicht platzt.Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf.

© 2014 Fressnapf Tiernahrungs GmbH | www.fressnapf.de